Die gesundheitlichen Probleme unserer Sport- und Freizeitpferde zeigen sich häufig in Einschränkungen ihres Bewegungsapparates.

 

 

Die Entstehung solcher Einschränkungen kann verschieden sein und oft auch multiple Ursachen haben. Nicht selten sind sie  jedoch auf Verspannungen in der Muskulatur zurückzuführen.

Es sind nicht nur situative Überlastungen, wie eine intensive Trainingseinheit, ein anstrengendes Turnierwochende oder ein scheinbar harmloses Ausgleiten auf der Stallgasse, die einen Hypertonus in der Muskulatur auslösen. Ebenso können Bewegungsmangel, mechanische Einflüsse oder psychosozialer Stress Auslöser für Muskelschmerzen sein.

Unsere Pferde sind wahre Meister der Kompensation. Viele von ihnen laufen trotz ihrer Verspannungen einfach weiter und überlasten hierbei immer weitere Strukturen. Sind die Kompensationsreserven erschöpft, kommt es zum sichtbaren Symptom - Bewegungseinschränkungen bis hin zur Lahmheit.

 



Ruth Mayer - Pferdetherapie - Tel. 0172/9461945 - mail: info@ruthmayer.de