Organetik SL

 

 

Als ich im September 2016 zu meinem ersten  Organetik-Seminar gefahren bin, tat ich das aus einem einzigen Grund -

mich davon zu überzeugen dass das Ganze nicht funktioniert.

 

Umso mehr war ich erstaunt und auch tief beeindruckt  welche Reaktionen das im Kurs "behandelte" Pferd zeigte.

Verwirrt und immer noch zweifelnd, wie das mögkich sein kann, absolvierte ich auch die folgenden Seminare und begann Stück für Stück diese Methode in meine Arbeit als Osteopathin zu integrieren.

Heute kann ich immer noch nicht sagen wie die Organetik funktioniert- was ich aber sagen kann ist, dass sie funktioniert und das sie die Art und Weise wie ich behandeln möchte einfach nur vervollständigt.

Ob man an "So etwas" glaubt oder nicht, spielt für mich heute keine Rolle mehr. Ich habe akzeptiert, dass es etwas zwischen Himmel und Erde gibt, das ich nicht erkären kann.  Was für mich zählt nur eins ...ich möchte helfen und die Erfolge der Organetik sind oftmals so unglaublich wie die Methode selbst.

 

Ein Erklärungsversuch:

 

Die Theorie der Organetik ist, das alles auf unserer Welt Schwingung ist. Das jeder Körper, egal ob Mensch oder Tier seine ganz eigene Schwingungsfrequenz hat.

Verschiedene Faktoren, denen wir täglich bewußt oder unbewußt ausgesetzt sind beeinflussen unsere Eigenschwingung -positiv wie negativ.

Über längere Zeit unbeachtet können technische & geopathische Belastungen, emotionaler Streß, seelische Traumata oder destruktive Gefühle unsere Schwingungsfrequenz blockieren- es entstehen Krankheiten / Symptome.

Die Organetik SL ist ein bioenergetisches Ausleitverfahren mit dem es möglich ist belastenden Schwingungen zu harmonisieren.

Ziel einer solchen Harmonisierung ist es die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren um selbst zu regenerieren.

 

 


Traumata, Schmerzen, wiederkehrende Lahmheiten ohne Befund, Rittigkeitsprobleme, Verhaltensauffälligkeiten, Allergien und Entzündungen sind nur einige der behandelbaren Symptome.

Betrachte Körper, Geist und Seele als eine Einheit, denn das sind sie und sie beeinflussen sich gegenseitig mehr als ich es je für möglich gehalten hätte.